Gelungener Abschluss des Sch├╝lerwettbewerbes der Stiftung K├Ânig-Albert-Gymnasium Leipzig 2022/2023

Am Nachmittag des 30. Juni 2023 konnte die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig bereits zum 21. Male Schülerinnen und Schüler für herausragende schulische Leistungen im Sinne humanistischer gymnasialer Bildung auszeichnen. Zur Verleihung der Schülerpreise für das Schuljahr 2022/2023 hatte die Stiftung in den Musiksalon des Mendelssohn-Hauses eingeladen.

In seiner Festrede blickte der Vorsitzende des Stiftungsvorstands Dr. Hartmut Krüger auf die wechselvolle Geschichte der beiden König-Albert-Gymnasien in Leipzig zurück. Er erinnerte an die Bedeutung des ersten König-Albert-Gymnasiums (1880-1947) für die Stadt und deren Bildungsgeschichte. Aber auch das zweite Gymnasium (1991-1998), dem es in dieser kurzen Zeit ebenfalls gelang bleibende Eindrücke in der Bildungs- und Kulturlandschaft der Stadt zu hinterlassen, wurde gewürdigt. Seine frühe Schließung war Auslöser der Gründung der heutigen Stiftung durch die ehemaligen Schüler beider Gymnasien und ihrer Bestrebungen zur Förderung humanistischer gymnasialer Bildung in Leipzig und Umgebung.

Gemeinsam mit Kurator Thomas Wollesky zeichnete Dr. Krüger im Anschluss die diesjährige Preisträgerin Helen Taubert vom BIP-Kreativitätsgymnasium aus. Ihre Arbeit mit dem Titel "Möglichkeiten schulischer Prävention und Intervention bei depressiven Symptomatiken von Kindern und Jugendlichen am Beispiel der Schulen im Freistaat Sachsen" (PDF Download (460 KB)), eingereicht im Fachbereich Philosophie/Religion/Ethik, beschäftigt sich mit der Frage, welche Möglichkeiten bestehen, um an Schulen depressive Symptomatiken bei Kindern und Jugendlichen zu erkennen und diesen vorzubeugen. Hierzu beschäftigte sie sich nicht nur mit den theoretischen Grundlagen von Depressionen, sondern analysierte insbesondere auch die in Sachsen und anderen Bundesländern sowie auch im Ausland bestehenden Ansätze zur Prävention, Erkennung und Behandlung von Depressionen bei Schülern.

Zum Abschluss dankte der Stiftungsvorstand Marcus Dix den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nebst ihren Lehrern und Eltern für ihr Engagement und den Musikern von „Viertuos“ für die gelungene musikalische Ausgestaltung der Feier. Er ermutigte die Lehrer nach herausragenden Arbeiten für den kommenden Wettbewerb Ausschau zu halten. Die Teilnahmevoraussetzungen des Schülerwettbewerbs der Stiftung für das Schuljahr 2023/2024 werden zu Schuljahresbeginn an die Schulen versendet und im Internet veröffentlicht.

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.)

Image
Vertreter der Stiftung und Teilnehmer am Wettbewerb (v.l.n.r.): Thomas Wollesky, Jasmin Radow, Helen Taubert, Jacob Fleckeisen und Dr. Hartmut Krüger.

Die prämierten Arbeiten stehen zur Ansicht bzw. zum Download als *.pdf-Dateien zur Verfügung. Sie benötigen für die Darstellung den Adobe Acrobat Reader, den Sie gegebenenfalls hier kostenlos herunterladen können. Unter dem Menüpunkt Stiftung König-Albert-Gymnasium -> "Auszeichnungen" finden Sie ebenfalls die ausgezeichneten Arbeiten aus den vorherigen Ausschreibungen.

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir gerne per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder telefonisch unter 0341/22373311 zur Verfügung.