Home arrow Aktuelles arrow Archiv der Vereinsnachrichten arrow Jahresrundbrief 2013 (Jahrgänge ab 1994)

Home
Wir über uns
Aktuelles
König-Albert-Gymnasium 1880 bis 1947
König-Albert-Gymnasium 1991 bis 1998
Stiftung König-Albert-Gymnasium
Gästebuch
Kontakt
Jahresrundbrief 2013 (Jahrgänge ab 1994)
Leipzig, im August 2013
Liebe Albertiner,

etwas später als gewohnt, möchte ich Euch auch in diesem Jahr ganz herzliche Grüße aus Leipzig senden und Euch nicht nur über die aktuellen Ereignisse unterrichten, sondern Euch auch gleich zu Beginn herzlich zu unseren nächsten Veranstaltungen, dem Jahrestreffen und dem Stammtisch der jungen Albertiner einladen!

Das diesjährige Schultreffen ist zugleich satzungsgemäße Hauptversammlung des Vereins, bei dem auch der Vorstand für die nächsten beiden Jahre gewählt wird. Zur Wahl stehen in diesem Jahr: Albert Bernhard (Abitur 1951), Hartmut Krüger (Abitur 1996), Martin Walter (Abitur 1999) und Peter Wangemann (Abitur 1951), welche auch den bisherigen Vorstand bildeten.

Das Treffen findet am  Sonnabend, den 28. September 2013 ab 15.00 Uhr in der Gaststätte Goldene Höhe, Virchowstraße 90, 04157 Leipzig-Gohlis statt. Unkostenbeitrag: 10,- €. Für die Organisation würden wir uns über eine Rückmeldung bis zum 15. September freuen.

Wie Ihr sicher gemerkt habt, kamen die letzten Einladungen zum Stammtisch der jungen Albertiner immer etwas kurzfristig, so dass es gerade für die Nichtleipziger schwierig war teilzunehmen. Deshalb haben wir überlegt die Treffen zukünftig in einem festen Rhythmus abzuhalten. Beginnend mit dem Herbststammtisch in diesem Jahr treffen wir uns zukünftig immer am dritten Wochenende im November und Mai. Den genauen Ort geben wir dann jeweils kurz vorher bekannt. Vorschläge für gute Locations sind sehr willkommen. 

In Sachen Schulbenennung/Neues KAG haben wir einige ermutigende Signale aus der Stadt- und Schulverwaltung erhalten und sind derzeit dabei weitere Unterstützer zu werben und die die konkreten Chancen einer solchen Benennung, aber auch die Grenzen der Einflussmöglichkeiten zu prüfen. Insoweit gilt weiterhin, dass jede Hilfe von Eurer Seite mehr als willkommen ist. Gerade die unter Euch, die bereits schulpflichtige Kinder haben sind sehr herzlich eingeladen ihre Erfahrungen mit den bestehenden Schulformen und ihre Anregungen und Ideen einzubringen.

Das Jahrestreffen 2012 im September 2012 stand ebenfalls ganz im Zeichen der Arbeiten um die mögliche Neubenennung eines Gymnasiums und der Diskussionen um die Verwirklichung eines solchen Projektes. Im Rahmen des Treffens wurde zudem die neue Besetzung des Stiftungsrates offiziell festgelegt. Neu berufen wurden Marcus Dix (Abitur 1996) und Armin Bernhard (Abitur 1948).

Auch die Stiftung war im letzten Jahr wieder sehr aktiv und hat seit dem letzten Brief bereits zwei Schülerwettbewerbe durchgeführt, welche wiederum erstaunlich gute und interessante Arbeiten zu sehr unterschiedlichen Themen erbrachte.

Im Schuljahr 2011/2012 gingen alle Preise an das Gymnasium St. Augustin Grimma. Den Fachbereich Alte Sprachen gewann Henriette Schmächtig mit der "Übersetzung und Interpretation einer lateinischen Festrede zur Emeritierung Eduard Wunders – Rektor an der Landesschule Grimma 1843 bis 1866", während im Fachbereich Geschichte Nadine Schrempel für ihre Arbeit "Bausoldaten in der DDR - Ein Gesetz befolgen und dafür lebenslänglich bestraft werden?!" ausgezeichnet werden konnte. 

Im Schuljahr 2012/2013 siegte im Fachbereich Alte Sprachen Tom Glöckner (Gymnasium Schkeuditz) mit seiner Arbeit “Imperfektionen - Neudichtung einiger “Metamorphosen” Ovids”. Den Preis im Fachbereich Geschichte errang Sarah Schrempel (Gymnasium St. Augustin Grimma) mit dem Beitrag „Der Bilderstreit zwischen dem Gymnasium St. Augustin und dem Kreismuseum Grimma”. Nancy Große (BIP Kreativitätsgymnasium Leipzig) überzeugte die Jury dagegen in der Kategorie Philosophie/Religion/Ethik mit dem Thema “Umgang mit dem Thema Tod und Sterben – Wie gehen Kinder und Jugendliche mit dem Tod von geliebten Menschen um?”. Alle Arbeiten sind auf unserer Internetseite abrufbar.

Sollte bei einigen von Euch sich die Anschrift oder der Name geändert haben, freuen wir uns über eine Nachricht. Ihr erleichtert uns damit die Kontaktpflege.

Bedanken möchten wir uns für alle bisher eingegangenen Spenden und Mitgliedszahlungen und freuen uns, wenn Ihr uns auch weiterhin unterstützt. Jeder Euro und jede zusätzliche Mitgliedschaft hilft den Fortbestand des Vereins zu sichern und die Aufgaben der Stiftung zu fördern.

Ich wünsche Euch allen ein glückliches und erfolgreiches Jahr!

Viele Grüße aus Leipzig

 

Hartmut Krüger

Für den Bund der Albertiner e.V.

 
< zurück   weiter >
 
© 2019 Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.

Design by © 2004 mambosolutions.com