Home arrow Aktuelles arrow Archiv der Vereinsnachrichten arrow Jahresrundbrief 2012 (Jahrgänge ab 1994)

Home
Wir über uns
Aktuelles
König-Albert-Gymnasium 1880 bis 1947
König-Albert-Gymnasium 1991 bis 1998
Stiftung König-Albert-Gymnasium
Gästebuch
Kontakt
Jahresrundbrief 2012 (Jahrgänge ab 1994)

Leipzig im Juni 2012

Liebe Albertiner,

auch in diesem Jahr möchte ich Euch, verbunden mit vielen Grüßen aus Leipzig, wieder über die neuesten Ereignisse und Veranstaltungen rund um unsere alte Schule, den Verein und die Stiftung informieren.

Über die wichtigste Neuigkeit konnten wir Euch bereits im November informieren. Es gibt wieder eine Möglichkeit ein neues König-Albert-Gymnasium aus der Taufe zu heben. Die neue Schulnetzplanung der Stadt Leipzig sieht fünf neue Gymnasien in der Stadt vor, von welchen eines mit unserer Unterstützung zu einem neuen KAG werden könnte. Wir haben insoweit mit der Stadt und den Fraktionen des Stadtrates Kontakt aufgenommen und durchaus positive Signale erhalten. Wir arbeiten derzeit daran weitere Unterstützer zu gewinnen und hierzu eine Imagebroschüre über Gymnasium, Verein und Stiftung zu erstellen. Die angekündigte Unterstützung einer wissenschaftlichen Arbeit zu den Möglichkeiten humanistischer Bildung in Sachsen haben wir dagegen, vor dem Hintergrund des erforderlichen Zeitrahmens, erst einmal zurückgestellt. Priorität hat zunächst die Optimierung der personellen und finanziellen Mittel für das Anliegen einer Schulneubenennung.

Es ist allerdings nur fair zu sagen, dass diese Arbeiten den derzeitigen Kreis der Mitarbeiter an seine Grenzen bringen. Wir alle sind beruflich und persönlich sehr eingespannt und zum Teil auch nicht mehr dauerhaft in Leipzig ansässig. Dies führt dazu, dass die Vorbereitungen und Verhandlungen zum neuen KAG längst nicht so weit gediehen sind, wie es erforderlich wäre. Ich bitte Euch daher noch einmal eindringlich, uns bei dieser Aufgabe zu unterstützen!

Neben diesen Vorbereitungen ging auch die „normale“ Stiftungsarbeit mit dem Schülerwettbewerb weiter. Im letzten Jahr erhielten wir sechs Arbeiten, aus welchen die Jury folgende  Preisträger bestimmte:

Im Fachgebiet Alte Sprachen wurde die Arbeit von Marie Brandt und Michelle Kammel vom Johann-Walter-Gymnasium in Torgau zum Thema „Ovids Schicksalsdarstellung in den „Metamorphosen“ am Beispiel von Glaucus und Pygmalion“ ausgezeichnet. Sie enthielt nicht nur einen sehr guten biographischen Überblick zu Ovid, sondern auch sehr gute Übersetzungen und Analysen zu einzelnen Texten der Metamorphosen und stellte die Wirkungen des Werkes auf die spätere Kunst- und Literaturgeschichte dar. Im Fachgebiet Religion/Philosophie/Ethik errang Felix Hüttinger vom Leipziger Leibniz-Gymnasium den ersten Preis. Er stellte in seiner Arbeit „Freimaurertum – Eine altehrwürdige Bruderschaft und ihre Lehren“ die Geschichte sowie die Strukturen und Lehren der verschiedenen Formen der Freimaurerei dar und interviewte hierzu auch den Meister der Leipziger Loge.

Wie immer könnt ihr die ausgezeichneten Arbeiten auch auf unserer Internetseite anschauen.

Im Rahmen der Ausschreibung für das Schuljahr 2011/2012 erreichten uns 9 Arbeiten, welche derzeit ausgewertet werden. Die Auszeichnungsfeier wird am 13.07.2012 ab 14:30 Uhr im Saal der Nikolaikirchgemeinde (Nikolaikirchhof 3) statt. Ihr seid wie immer herzlich eingeladen.

Erfreulich gut etabliert hat sich auch unser Stammtisch der jungen Albertiner. Er findet halbjährlich in verschiedenen Leipziger Lokalen statt und steht allen ehemaligen Schülern offen. Er soll vor allem dazu dienen uns untereinander in Kontakt zu bringen bzw. zu halten. Der nächste Stammtisch wird im Herbst stattfinden. Über Vorschläge zu Zeitpunkt und Location würde ich mich aber bereits jetzt freuen.

Das Jahrestreffen 2011 fand am 24. September statt und war zugleich satzungsgemäße Hauptversammlung des Vereins. Erstmals waren etwa gleich viele junge wie alte Albertiner vertreten, was zeigt, dass so langsam die Verantwortung auf die nächste Generation übergeht. Dies lässt sich auch daran erkennen, dass nunmehr mit Marcus Dix (Abitur 1996) ein junger Albertiner in den Stiftungsrat berufen wurde. Er ersetzt dort Prof. Dr. Thomas Uhlmann, der sich aus persönlichen Gründen  zurückgezogen hatte und dem wir für seine langjährige Arbeit an dieser Stelle nochmals herzlich danken möchten.

Im Mittelpunkt der Diskussionen des Treffens standen natürlich die Chancen für eine Neubenennung einer Schule und die weitere Stiftungsarbeit in diesem Zusammenhang. Im offiziellen Teil wurde der alte Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Er besteht aus Albert Bernhard (Abitur 1951) als Vorsitzendem, Hartmut Krüger (Abitur 1996) und Martin Walter (Abitur 1999) als Stellvertretern sowie Peter Wangemann (Abitur 1951) als Kassenwart.

Das diesjährige Treffen des Bundes der Albertiner findet am

Sonnabend, den 22. September 2010 ab 16.00 Uhr

in der Gaststätte Neumann, 04157 Leipzig-Gohlis, Strelitzer Str. 1, Eingang Viertelsweg/Gohlis Nord statt.

Ihr seid herzlich eingeladen. Wer Interesse an der Teilnahme hat, kann sich bis zum 16. September per Telefon, Post oder Mail anmelden. Der Unkostenbeitrag wird 10,- € betragen. Ich würde mich freuen wieder viele von Euch begrüßen zu können.

Auch in diesem Jahr möchte ich Euch zu guter Letzt noch einmal daran erinnern, uns rechtzeitig Eure Adress- und Namensänderungen mitzuteilen und daneben die Vereinsmitglieder unter Euch bitten, an die gewählten Beiträge zu denken. Vielen Dank!

Ich wünsche Euch allen ein glückliches und erfolgreiches Jahr!

Viele Grüße aus Leipzig

Hartmut Krüger
Für den Bund der Albertiner e.V.

 
< zurück   weiter >
 
© 2019 Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.

Design by © 2004 mambosolutions.com