Home arrow Stiftung König-Albert-Gymnasium

Home
Wir über uns
Aktuelles
König-Albert-Gymnasium 1880 bis 1947
König-Albert-Gymnasium 1991 bis 1998
Stiftung König-Albert-Gymnasium
Gästebuch
Kontakt
18. Schülerwettbewerb Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig / Preisverleihung in besonderer Zeit
Geschrieben von Martin Walter - Schriftführer   

Erstmals in der fast 20-jährigen Geschichte ihres Schülerwettbewerbs war die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig in diesem Jahr gezwungen, auf die sonst übliche Auszeichnungsfeier zu verzichten. Schon bald nach Einsendeschluss Ende März war Vorstand und Kuratorium klar, dass durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr alles anders sein würde als zuvor und die Auszeichnung nicht wie üblich in einer Feierstunde zum Schuljahresende erfolgen könnte. Eine Verlegung auf das nächste Jahr kam nicht in Betracht, schon um die aktuellen Schülerinnen und Schüler möglichst zeitnah, vor Ende ihrer jeweiligen Schulzeit für ihre besonderen Leistungen ehren zu können. So entschied sich die Stiftung schweren Herzens ausnahmsweise eine etwas unfeierliche Bekanntgabe der Preisträger per Brief, Internet und Pressemitteilung vorzunehmen. Auch wenn so der feierliche Höhepunkt des Schülerwettbewerbes in diesem Jahr ausfiel, tat dies der herausragenden Qualität der eingereichten Arbeiten keinen Abbruch.

Die Entscheidungsfindung war für die Jury in diesem Jahr besonders schwierig. Mit insgesamt acht eingereichten Arbeiten war der Jahrgang erfreulich stark. Auch wenn in diesem Jahr keine Arbeit in der Kategorie „Alte Sprachen“ eingereicht wurde, waren die Arbeiten in den Kategorien „Geschichte“ sowie „Philosophie/Religion/Ethik“ thematisch äußerst vielfältig und inhaltlich vielfach herausragend. Mit großem persönlichen Engagement hatten sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in verschiedenste Fachgebiete eingearbeitet und so u. a. Arbeiten zu Fragen kulturspezifischen Humors, dem Medienkonsum von Schülern, zur historischen Entwicklung der Schülervertretungen in Deutschland, der Benachteiligung von Pfarrerskindern im DDR-Schulsystem, aber auch tiefgreifende philosophische Abhandlungen ausgehend von Nietzsches Philosophie oder dem Orakel von Delphi vorgelegt.

So fiel es der Jury sehr schwer, die diesjährigen Preisträger zu bestimmen. Erst nach mehrstündigen Diskussionen konnten die folgenden Empfänger der Schülerpreise der Stiftung festgelegt werden:

Der Schülerpreis der Stiftung im Schuljahr 2019/2020 im Fachbereich Geschichte geht in diesem Jahr an eine Arbeit zur neuesten Geschichte: Sina Alexa Laube (BIP Kreativitätsgymnasium) mit ihrer Arbeit „US Election Campaigning in 2016 - A Systematic Analysis of the First Presidential Debate between Hillary Clinton and Donald Trump“. Die Besondere Lernleistung in englischer Sprache stellt umfassend die historischen, soziologischen und politischen Grundlagen des US-Präsidentschaftswahlsystems dar und analysiert hiervon ausgehend sehr klar und präzise den letzten US-Präsidentschaftswahlkampf und die erste Debatte der beiden Kandidaten. Aufgrund ihrer besonderen Qualität hat sich die Jury entschieden ausnahmsweise eine fremdsprachliche Arbeit auszuzeichnen.

Im Fachbereich Philosophie/Religion/Ethik wurde Danye El-Gamla (BIP Kreativitätsgymnasium) für ihre Arbeit „Das Stressempfinden von Schülern - Ein Vergleich der 9. und 11. Klasse“ ausgezeichnet. Die Arbeit, welche sich durch ein durchdachtes Forschungsdesign und viel Engagement auszeichnet, definiert die verschiedenen Formen von Stress und analysiert davon ausgehend die jeweilige Stressbelastung der verschiedenen Klassenstufen im Vorfeld von Leistungsüberprüfungen.

Die Stiftung dankt allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern nochmals herzlich für die eingesendeten Arbeiten sowie deren Familien sowie Lehrerinnen, Lehrern und Fachbetreuerinnen und Betreuern für ihre Unterstützung!

Wir bitten insbesondere die Lehrerinnen und Lehrer bereits jetzt nach geeigneten Arbeiten für den kommenden Wettbewerb, der hoffentlich wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann, Ausschau zu halten. Die Teilnahmevoraussetzungen des Schülerwettbewerbs der Stiftung für das Schuljahr 2020/2021 werden zu Schuljahresbeginn an die Schulen versendet und im Internet veröffentlicht.

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir gerne per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder telefonisch unter 0341/22373311 zur Verfügung.

 
Aktueller 18. Schülerwettbewerb der Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Geschrieben von Martin Walter - Schriftführer   

Auch in diesem Schuljahr 2019/2020 wird die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig wieder herausragende Leistungen im Sinne humanistischer gymnasialer Schulbildung in folgenden Wissensgebieten:

  1. Alte Sprachen (insbesondere Latein)
  2. Geschichte
  3. Philosophie/Religion/Ethik

mit einem Schülerpreis auszeichnen. Wie bisher winken allen Teilnehmern jeweils attraktive Geldpreise und Büchergutscheine.

Noch bis zum 31. März 2020 (Datum des Poststempels) können interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 aus den Gymnasien des Zuständigkeitsbereiches der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig mit ihren Aufsätzen, Projektarbeiten oder besonderen Lernleistungen an dem Wettbewerb teilnehmen. Dazu müssen sie ihre schriftlichen Arbeiten (in zweifacher Ausfertigung und unter Beifügung einer elektronischen Version z. B. auf CD) an folgende Adresse senden:

Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Riesaer Straße 197
04319 Leipzig
Eine Jury bewertet die eingereichten Arbeiten und zeichnet im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die Gewinner und Gewinnerinnen vor den Sommerferien aus.

Die vollständigen Teilnahmevoraussetzungen des nunmehr 18. Schülerwettbewerbs der Stiftung im laufenden Schuljahr 2019/2020 sind im Vergleich zum Vorjahr im Wesentlichen unverändert geblieben und können im Einzelnen unter dem Menüpunkt Vergabekriterien angesehen und zum Download abgerufen werden.

Wir freuen uns immer über zahlreiche Einsendungen und bitten auch alle in den vorgenannten Bereichen tätigen Fachlehrerinnen und -lehrer aktiv nach vielversprechenden Wettbewerbsbeiträgen Ausschau zu halten.

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir gerne per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder telefonisch unter 0341/22373311 zur Verfügung!

P.S. Unter dem Menüpunkt Auszeichnungen finden sich Berichte und Fotos von den Preisverleihungen der letzten Ausschreibungen sowie die jeweils ausgezeichneten Arbeiten aus den vorherigen Ausschreibungen.

 
Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig ehrt ihren Hauptstifter Dr. Hansjürgen Knoche
Geschrieben von Martin Walter - Schriftführer   

Die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig hat ihren Hauptstifter und langjährigen Kurator Dr. Hansjürgen Knoche im Juli 2019 zu ihrem Ehrenkurator ernannt. Zugleich übernahm sie eine ihm gewidmete Patenschaft für eine Stadt-Linde in der Parthenstraße, direkt am alten Standort des König-Albert-Gymnasiums.

Hansjürgen Knoche, Dr. jur. utr., geb. 21. 2. 1930 in Plauen (Vogtland) war Schüler des König-Albert-Gymnasiums Leipzig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft, Theologie und Philosophie in Leipzig und Freiburg i. Br. war er Ministerialdirigent und Präsident einer oberen Landesbehörde in Niedersachsen.

Im Jahr 2002 wurde die damals noch unselbstständige Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig auf Initiative Hansjürgen Knoches gegründet. Mit Hilfe seiner finanziellen sowie ideellen Unterstützung und seiner juristischen Vorarbeiten gelang es, die Stiftung aus der Taufe zu heben und so aktiv zur Förderung humanistischer Bildung in und um Leipzig beizutragen. Auch die spätere Umgestaltung in eine selbstständige Stiftung im Jahr 2015 wurde durch Hansjürgen Knoche angestoßen und wesentlich vorangetrieben.

Nunmehr hat sich Hansjürgen Knoche zum Ende des Jahres 2018 in den wohlverdienten Ruhestand zurückgezogen. Aus diesem Anlass haben sich Vorstand und Kuratorium der Stiftung entschlossen, ihm als kleines bleibendes Zeichen des Danks und der Wertschätzung für die vielen Jahre seines ehrenamtlichen Engagements, die Patenschaft für eine Stadt-Linde am historischen Standort seines ehemaligen Gymnasiums zu widmen und ihm die Ehrenkuratorenwürde zu verleihen.

Hier finden sie einige ausgewählte Bilder:
(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.)

  
 
Feierliche Preisverleihung zum 17. Schülerwettbewerb der Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Geschrieben von Martin Walter - Schriftführer   

Am 28. Juni 2019 verlieh die Stiftung „König-Albert-Gymnasium Leipzig“ zum 17. Male ihre Schülerpreise für herausragende schulische Leistungen im Sinne humanistischer gymnasialer Schulbildung im Musiksalon des Mendelssohn-Hauses Leipzig.

Ins Zentrum der Festrede stellte der Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung Hartmut Krüger die beiden König-Albert-Gymnasien der Stadt Leipzig, welche im Abstand von mehreren Jahrzehnten die Bildungs-, aber auch Wissenschafts- und Kulturlandschaft in Leipzig auf vielfältige Weise bereicherten. Im Rahmen der anschließenden Auswertung des Wettbewerbs lobte er die Schüler für ihre herausragenden Arbeiten, die nicht nur hohes Niveau schulischen und wissenschaftlichen Könnens zeigten, sondern sich auch interdisziplinär mit humanistischen Fragen beschäftigten.

Den Schülerpreis der Stiftung im Schuljahr 2018/2019 im Fachbereich Philosophie/Religion/Ethik teilen sich:

  • Eva Luise Schubert (BIP Kreativitätsgymnasium): Die Transparenz in Dave Eggers‘ Roman; „Der Circle“ und ihre Äquivalenzen in der Gegenwart“. Die Arbeit liefert eine ethische Analyse des Buchs mit Blick auf die Frage der Transparenz und gleicht hierzu die heute bestehenden technischen Möglichkeiten mit denen der literarischen Vorlage ab.
  • Duc Anh Nguyen (BIP Kreativitätsgymnasium): Eine empirische Untersuchung gesellschaftlicher Determinanten prosozialen Hilfeverhaltens: Leipzigs erste Lost-Letter-Studie“. Der Unterschiede in der Hilfsbereitschaft der Leipziger anhand der Bereitschaft untersucht „verlorene“ Briefe weiterzuleiten und dabei prüft, ob sich das Verhalten bei der der Verwendung ausländischer Namen ändert.

Den Schülerpreis im Fachbereich Alte Sprachen errang:

  • Lydia Maria Makrides (Thomasschule zu Leipzig): „Neopaganismus im heutigen Griechenland: Eine historisch-anthropologische Studie“. Die Schülerin analysiert das Wiederaufkommen paganer Religionsvorstellungen in Griechenland vor dem Hintergrund der Historie und weist mittels eines Videos anschaulich die wechselseitige Beeinflussung der verschiedenen Religionen nach.

Zum Abschluss dankte der Stiftungsvorstand Martin Walter den Teilnehmern nebst ihren Lehrern und Eltern für ihr Engagement und den Musikern von „Viertuos“ für die gelungene musikalische Ausgestaltung der Feier. Er ermutigte die Lehrer nach herausragenden Arbeiten für den kommenden Wettbewerb Ausschau zu halten. Die Teilnahmevoraussetzungen des Schülerwettbewerbs der Stiftung für das Schuljahr 2019/2020 werden zu Schuljahresbeginn an die Schulen versendet und im Internet veröffentlicht.

Unter dem Menüpunkt -> Auszeichnungen können Sie diesen Bericht, die prämierten Arbeiten sowie einige Bilder von der Preisverleihung finden sowie sich sämtliche ausgezeichneten Arbeiten (auch aus den vorherigen Ausschreibungen) ansehen. 

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir gerne per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder telefonisch unter 0341/22373311 zur Verfügung.
 
Albertiner starten mit neuer Stiftung ins Neue Jahr
Geschrieben von Martin Walter - Schriftführer   

Am 28. Dezember 2015 konnten die Albertiner nach rund zweijähriger Arbeit mit der Gründung der rechtsfähigen „Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig“ eines der wichtigsten Projekte der vergangenen Jahre erfolgreich abschließen.

In der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Leipzig wurde Albert Bernhard, dem Vorsitzenden des Bundes der Albertiner e.V., von der zuständigen Referentin Sabine Brosowski feierlich der Bescheid und die Urkunde über die Errichtung der rechtsfähigen „Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig“ übergeben. Damit ist die Stiftung nunmehr staatlich anerkannt und kann ihre Arbeit aufnehmen.

Die neue rechtsfähige Stiftung tritt an die Stelle des Vereines „Bund der Albertiner e.V.“ und der bisherigen unselbstständigen Stiftung, welche beide in ihr aufgehen werden. Sie übernimmt
die Aufgaben und Tätigkeiten beider Körperschaften und dient somit insbesondere der Förderung der humanistischen gymnasialen Bildung und der Förderung des Zusammenhaltes der ehemaligen Schüler des König-Albert-Gymnasiums.

Zur Verwirklichung dieser Zwecke kann die Stiftung insbesondere:

  1. Schülerwettbewerbe durchführen;
  2. Ehemaligentreffen oder ähnliche Veranstaltungen durchführen oder fördern;
  3. Wissenschaftliche Tätigkeiten im Sinn des Stiftungszweckes unterstützen und fördern;
  4. geeignete Gymnasien unterstützen und fördern und
  5. in Abhängigkeit von der Höhe der finanziellen Grundlage der Stiftung, die Neugründung eines humanistischen Gymnasiums in eigener Trägerschaft der Stiftung betreiben.

Die ehemaligen Schüler beider König-Albert-Gymnasien wollen mit der neuen Stiftung vor allem die bestehenden Strukturen straffen, um die genannten Aufgaben und Ziele noch intensiver verfolgen zu können. Der derzeit bereits laufende Schülerwettbewerb für das Schuljahr 2015/2016 (Einsendeschluss: 31. März 2016) wird unter unveränderten Bedingungen unter dem Dach der neuen Stiftung fortgeführt.

Hier finden sie einige ausgewählte Bilder:
(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.)

ImageImage

Albert Bernhard (li.) nimmt vonSabine Brosowski (re.) den Bescheid über die Errichtung der rechtsfähigen „Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig“  in der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Leipzig entgegen (Aufnahme: Hartmut Krüger).

 

Martin Walter (li.), Albert Bernhard (Mitte) und Hartmut Krüger (re.) mit der Urkunde über die Errichtung der rechtsfähigen „Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig“  (Aufnahme: Sabine Brosowski).
Image

Sabine Brosowski (li.) und Albert Bernhard (re.) mit der Urkunde über die Errichtung der rechtsfähigen „Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig“  (Aufnahme: Hartmut Krüger).

 
 
 
© 2020 Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.

Design by © 2004 mambosolutions.com